Powermäuse starten ab den Herbstferien

Für unsere kleinsten Sportler gibt es ab den Herbstferien einen neuen Kurs. Romy Kraus erweitert damit das Angebot von „Powerkids“, welche für circa 3 bis 5 jährige Mädchen und Jungen ist. Die Zielgruppe der „Powermäuse“ sind Kleinkinder von 1 bis 4 Jahren. Nähere Information und Anmeldung erfolgt direkt über Romy Kraus (E-Mail: kraus.romy@web.de). Wir vom TSV Plattling wünschen bereits jetzt den Kleinen viel Spaß bei den Powermäusen!

 

Plattlinger Sportabzeichen-Saison 2018 offiziell beendet

Am Montag, den 8. Oktober 2018 ist der letzte Startschuss in der Plattlinger Sportabzeichen-Saison 2018 gefallen. An insgesamt 9 Leichtathletik-Tagen, 4 Schwimm-Tagen und 3 Fahrrad-Tagen konnten die Sportler in der Saison 2018 beim TSV Plattling Ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Es nahmen über 110 Sportler die Herausforderung an und absolvierten die einzelnen Disziplinen aus den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. Unter anderem wurde zusätzlich zu den genannten Terminen auch zweimal die Walking Langstrecke als auch die 10 km Laufstrecke angeboten. Ebenso wurden Disziplinen für das Österreichische Sportabzeichen abgenommen. In Summe waren in diesem Jahr mehr Erwachsene als Kinder und Jugendliche am dem Start. Ein Grund dürfte sein, dass die Grundschule Plattling bei den Kindern ab der 1. bis zur 4. Klasse selbst das Deutsche Sportabzeichen anbietet. Wenn nun die Teilnehmer der Grundschule als auch die des TSV Plattling zusammengezählt werden, dann befinden sich in Plattling überdurchschnittlich viele Sportler.
Nach dem letzten Abnahmetag haben die Sportabzeichenprüfer mit Ihrem Abteilungsleiter Andreas Kiermeier und dem TSV Plattling Vorstand für Breiten- und Gesundheitssport Markus Schwarz den Abend bei einer gemütlichen Brotzeit ausklingen lassen. Dabei wurden auch die nächsten Termine geplant. Das Sportabzeichen-Team wird im November an der geplanten Eröffnung der Mühlbach-Promenade der Stadt Plattling teilnehmen. Ebenso wurde der Termin für die Verleihung der Sportabzeichen auf Freitag, den 22. Februar 2019 um 19 Uhr im Preysinghof fixiert. Alle Absolventen sind bereits jetzt für diesen Ehrenabend eingeladen. Im April 2019 ist in der Osterwoche der nächste Saisonstart angedacht. Das Sportabzeichenprüfer-Team freut sich wieder auf die zahlreichen Teilnehmer.

Lauftreff wanderte zum Schwellhäusl

Vergangenen Samstag begab sich die Abteilung Lauftreff des TSV Plattling um 8 Uhr mit der Waldbahn zur diesjährigen Herbst- bzw. Familienwanderung auf den Weg. Für Mitglieder des TSV Plattling übernahm die Abteilung Lauftreff die Ticketpreise. Claudia Walter als Schatzmeisterin regelte dies mit der Waldbahnschaffnerin. Nachdem im letzten Jahr die regnerische Wanderung zu den Rieslochfällen bei Bodenmais noch in Erinnerung ist, war in diesem Jahr bereits in den Morgenstunden ersichtlich, dass ein herrlicher Wandertag bei strahlendem Sonnerschein bevorstand. Als die Waldbahn mit etwas Verspätung in Bayerisch Eisenstein ankam starteten die Teilnehmer die Wanderung zum Schwellhäusl über den Goldsteig. Als Wanderführer fungierte Markus Schwarz, da dieser im Sommer mit seinen Kindern die Strecke vorab erkundete. Noch vor dem eigentlichen Einstieg in den eigentlichen Wanderweg an der Hochbergstraße nahm der stellvertretende Abteilungsleiter Christian Hamperl an einer Befragung des Nationalparkteams teil. Als Belohnung erhielten die Kinder Postkarten mit Motiven aus dem Nationalpark und Wanderwegweisschilder. Vor 12 Uhr wurde der Biergarten des Schwellhäusl erreicht. Zum Glück konnten noch zwei freie Tische ergattert werden um eine deftige Mittagspause zu sich zu nehmen. Dabei traf man eher aus Zufall auf die starke Abordnung der TSV Gymnastikdamen, welche ebenfalls diesen sonnigen Herbsttag für eine Wanderung ausnutzten. Während die Erwachsenen gemütlich Ihre Getränke austranken vergnügten sich die Kinder am groß angelegten Spielplatz. Anschließend begab sich die Gruppe auf den Schwarzstorchweg, welcher auch als Schwellsteig oder Urwald-Erlebnisweg bekannt ist. Dieser Weg im bunten, naturbelassenem Mischwald geht entlang eines künstlich angelegten Wasserkanals. Dieser wurde im 19. Jahrhundert angelegt um Wasser aus dem Fluß Deffernik in die Schmalzbach-Schwelle umzuleiten. Parallel zum Deffernik und anschließend auf der Schmalzbachstraße und entlang des Nationalparkzentrums Falkenstein ging es zur Bahnhaltestelle Ludwigsthal. Dort trat man wieder die Heimreise mit der Waldbahn an. So erreichten die Teilnehmer gegen 17 Uhr wieder Plattling. Während der circa 11,5 km langen Wanderung wurde viel geratscht und die nächsten Aktionen des Lauftreffs geplant. Unter anderem ging es um den Plattlnger Herbstlauf, welcher am 27. Oktober um 15 Uhr stattfindet.


     
  

Pörndorfer Sommernachtslauf

Die TSV Abteilung Lauftreff hat mit 7 Läufern am 9. Pörndorfer Sommernachtslauf teilgenommen. Jonas Waas U14 1. Platz, Lilly Waas 2. Platz Jahrgang 2013, Firmenlauf Team Wisag/TSV Plattling Lauftreff Platz 5 über 3650 m, Irene Spanner W45 5. Platz und Susanne Tuschl 8. Platz W45 im Hauptlauf über 7350 m. Bei sehr warmen Temperaturen eine super Leistung.

Autor: Fred Wohlleben

Plattlinger Lauftreff mit neuer Führung

Vergangenen Freitag fand turnusgemäß eine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Abteilung Lauftreff des TSV Plattling statt. Der bisherige Abteilungsleiter Christian Hamperl konnte dazu einige Läufer darunter auch den Vorsitzenden des Hauptvereins Thomas Emberger und seinen Stellvertreter Markus Schwarz begrüßen. Anschließend gab er seinen Rechenschaftsbericht ab. Als Lauf-Highlights ging er dabei zum Beispiel auf den 50. Silvesterlauf, den 2. Plattlinger Krapfenlauf und den Karl-Weinberger-Karl-Sagerer-Gedächtnislauf ein. Des Weiteren wurde ein Resümee zur organisierten LAUF 10! Aktion durchgeführt bei welcher wieder über 50 Teilnehmer dabei waren. Die Sportwartin Katrin Waas ergänzte den Jahresbericht von Christian Hamperl durch eine Diashow mittels Beamer und Leinwand. Ebenso präsentierte sie zahlreiche Läufe bei denen die Abteilung Lauftreff teilgenommen hat. Unter folgendem Link kann die komplette Präsentation heruntergeladen werden: Rückblick 2018_JHV

Anschließend erläuterte die Schatzmeisterin Claudia Walter den Kassenbericht. Mit dem  Etat vom Hauptverein und einigen Spenden konnten die Ausgaben nahezu komplett ausgeglichen werden. Die Vorstandschaft wurde bei der Versammlung einstimmig entlastet. Thomas Emberger übernahm im Anschluss die Wahlleitung für die Wahl der neuen Abteilungsvorstandschaft. Christian Hamperl schlug als neuen Abteilungsleiter Fred Wohlleben vor, welcher auch einstimmig gewählt wurde. Um auch zukünftig die bisherige Erfahrung von Christian Hamperl beim Lauftreff zu behalten schlug Markus Schwarz ihn als stellvertretenden Abteilungsleiter vor, auch diese Wahl fiel positiv und einstimmig aus. Anbei das Gesamtergebnis:

Abteilungsleiter: Fred Wohlleben
Stellvertretender Abteilungsleiter: Christian Hamperl
Schatzmeister: Claudia Walter
Sportwart: Katrin Waas
Beisitzer: Thomas Spitlbauer
Kooptiertes Mitglied: Markus Schwarz

(von rechts: Thomas Emberger, Christian Hamperl, Katrin Waas, Fred Wohlleben, Claudia Walter, Markus Schwarz)

Nach der Wahl stellte Kartin Waas die kommenden Lauf-Events vor bei denen der TSV Plattling aktiv teilnehmen wird. Die Anmeldungen sind jeweils über Katrin Waas möglich. Des Weiteren wurden auch die eigenen Veranstaltungen diskutiert und terminiert:

04.08. Teilnahme am 9. Pörndorfer Sommernachtsvolkslauf
10.-12.08. Teilnahme an der 10. Sparkassen Panoramatour Sächsische Schweiz in Bad Schandau & Hinterhermsdorf
15.08. Teilnahme am 36. Gäubodenvolksfestlauf
06.10. Abteilungsausflug bzw. Familienwanderung rund um den großen Arbersee
27.10. Organisation 3. Plattlinger Herbstlauf
02.12. Teilnahme am 41. Nikolauswaldlauf
31.12. Organisation 51. Silvesterlauf

Sonniger LAUF 10! Abschlusslauf in Wolnzach

Am Freitag, den 13. Juli machten sich wieder über 24 Läufer der Lauftreffabteilung des TSV Plattling auf den Weg nach Wolnzach um mit knapp 4000 anderen Läufern den insgesamt schon 11. LAUF 10! Abschlusslauf zu absolvieren. In diesem Jahr wurden für den Transfer erstmals drei Kleinbusse organisiert, welche Anton Ebner, Fred Wohlleben und Stefan Breu fuhren. Für die Anmeldung und die Abholung der Startunterlagen war Katrin Waas zuständig.

Auch in diesem Jahr waren die TSV’ler mit Ihren hellblauen LAUF 10! Shirts sehr gut in der großen Menschenmenge zu erkennen. Erstmals seit Beginn der Veranstaltung starteten die Plattlinger Läufer im ersten Startblock und konnten bereits einige Sekunden nach dem Startschuss auf die 10 km Strecke gehen. Die Plattlinger Walker mit Thomas Spitlbauer als Trainer mussten sich aus sicherheitstechnischen Gründen im vierten Startblock einordnen. Den ersten Kilometer legten alle TSV Läufer gemeinsam zurück. Anschließend wurden sie durch die große Menge an Läufern etwas aufgeteilt. „Der Berg von Wolnzach“, welcher nach 3 km begann, hat bei sonnigen 26 °C Außentemperaturen die Distanz allerdings weiter erhöht. Auf der gesamten Strecke gab es reichlich Getränke und Verpflegungsstationen. Einige Anwohner kühlten die Läufer auch mit normalem Wasser aus Gartenschläuchen ab. Nach ca. 55 Minuten kam mit Stefan Breu der erste Läufer des TSV Plattling ans Ziel. Dicht gefolgt wurde er von Mühlbauer Thomas und Markus Schwarz, welche auch unter einer Stunde die 10 km absolvierten. Nach circa einer Stunde und 15 Minuten waren alle Läufer im Ziel beim Hopfenmuseum in Wolnzach angekommen. Ganz stolz war die Gruppe auch auf Ihren jüngsten Läufer Tilo Walter, welcher ebenfalls die 10 km einwandfrei meisterte. Nach dem Auffüllen der verbrauchten Körperenergie mit Wasser, Apfelstücken, Wassermelonen und Bananen ging es mit dem Shuttle-Bus zurück zum Startbereich beim Wolnzacher Gymnasium, da sich dort die Duschen zum Frischmachen befanden. Da die Plattlinger Läufer nicht nur laufen, sondern auf feiern können begab man sich erneut mit dem Shuttle-Bus hinauf zum Wolnzacher Marktplatz um den Abend beim großen Marktfest mit Livemusik und kulinarischen Köstlichkeiten ausklingen zu lassen.

Die Teilnehmer waren sich einig an der LAUF 10! Aktion der Abendschau des Bayerischen Rundfunks im nächsten Jahr wieder teilzunehmen. Viele möchten auch „dranbleiben“ und haben sich bereits für den Gäubodenvolksfestlauf am 15. August in Straubing angemeldet. Dort stehen 5 und 10 km Strecken zur Auswahl. Die Anmeldegebühr hier übernimmt für TSV Mitglieder die Abteilung Lauftreff. Zuvor findet allerdings nächsten Samstag, den 21. Juli um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Abteilung Lauftreff in der Geschäftsstelle des TSV Plattling statt. Alle Mitglieder der Abteilung Lauftreff als auch interessierte Läufer sind dazu recht herzlich eingeladen, so der Abteilungsleiter Christian Hamperl.

 

 

TSV-Rollis holen super Platzierungen in Aalen

Am 23.06. trafen sich Deutschlands beste Rollstuhltischtennisspieler zur Bundesrangliste in Aalen. Die Sportler wurden je nach Spielstärke in vier Klassen eingeteilt. Der Röhrnbacher Anton Pauli und der Passauer Josef Lerner starteten für den TSV Plattling in der Leistungsklasse 2. Gleich zu Beginn konnte Josef Lerner das vereinsinterne Duell gegen Anton Pauli mit 3:2 Sätzen glücklich für sich entscheiden. Josef Lerner belegte mit einer Bilanz von 6:2 Siegen den 3. Platz und Anton Pauli mit einer Bilanz von 4:4 Siegen den 4. Platz, von insgesamt 9 Teilnehmern. Josef Lerner verpasste um 1 Satz den Sprung auf den 2. Platz, der zum Aufstieg in die Leistungsklasse 1 berechtigt hätte. Außerdem starteten für den TSV Plattling in der Leistungsklasse 3 der Deggendorfer Jonas Reimer und der aus Benediktbeuern stammende Ralph Seifert. Auch sie mussten zu Beginn ein vereinsinternes Duell bestreiten, das Ralph Seifert ebenfalls glücklich mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Ralph Seifert belegte mit einer Bilanz von 9:1 Siegen den 2. Platz und Jonas Reimer mit einer Bilanz von 6:4 Siegen den 5. Platz, von insgesamt 11 Teilnehmern. Damit steigt Ralph Seifert in die Leistungsklasse 2 auf.

Autor: Rosemarie Kagerbauer

Basketball Schnuppertraining an der Grundschule

„Wow, ist der groß!“, so bestaunten die Plattlinger Grundschüler am vergangenen Donnerstag Center Kevin Reif von den Plattling Scorpions. Zusammen mit U12-Trainerin Olga Bacel und seinen Teamkollegen Max Jodeit und Robert Kellermeier gestaltet er einen Vormittag lang ein spannendes Schnuppertraining. In spielerischen Übungen brachten die TSV „Profis“ den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen des Basketballspiels näher: Dribbeln, Passen und Korbwurf. Mit großer Begeisterung und sichtbarer Freude versuchten sich die Kinder aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen im Umgang mit dem Ball. Am Ende erhielten die jungen Sportler eine süße Belohnung und waren sich einig: „Basketball ist super!“ Auch die Plattling Scorpions freuen sich über alle Mädchen und Jungen, die zum ihnen ins Training kommen möchten. Das Training für Kinder bis zu 12 Jahren findet jeden Freitag von 16-18 Uhr in der Plattlinger Grundschulturnhalle statt.

Das Bild zeigt Schülerinnen und Schüler der 4. Klassse mit (letzte Reihe v. l.) Olga Bacel, Kevin Reif, Max Jodeit und Robert Kellermeier

Autor: Robert Kellermeier

 

24. Karl-Weinberger-Karl-Sagerer Gedächtnislauf

Zu Ehren der ehemaligen Stadtsportverbandsvorsitzenden und Sportfunktionäre Karl Weinberger aus Plattling und Karl Sagerer aus Deggendorf veranstaltete der TSV Plattling zusammen mit dem Laufverein Deggendorf diesen Gedächtnislauf. Dieser Lauf fand heuer am 1. Juni zum 24. Mal statt und ging in diesem Jahr von Deggendorf nach Plattling.

Mit dabei war Staatsminister für Unterricht und Kultus Bernd Sibler, 1. Vorstand vom Laufverein Deggendorf Peter Pisinger und der Vorstand für Breiten- und Gesundheitssports des TSV Plattling Markus Schwarz.

Bei idealem Laufwetter wurde an der Technischen Fachhochschule in Deggendorf gestartet. Die Strecke ging über die Maximilianbrücke nach Fischerdorf, von hier auf dem Donaudamm Richtung Altholz. Hier war eine Verpflegungsstelle eingerichtet an der man seine Reserven auffüllen konnte.

Es wurde auf gut ausgebauten Wegen, meist auf dem alten Isardamm, abseits von Autolärm und -abgasen gelaufen. Weiter führte die Strecke an Scheuer und Holzschwaig zur zweiten Verpflegungsstelle bei Schiltorn. An diesem Punkt war nochmal eine Wasserstelle um hier nochmals seine Kräfte aufzufüllen.

Ziel war der Festplatz in Plattling der über Pankofen Mühle und Enzkofen angelaufen wurde. Es war eine Strecke von circa 12 Kilometer zu bewältigen. Es wurde darauf geachtet, dass nicht schneller als 6 min pro Kilometer gelaufen wurde. Nach dem Duschen fand der Ausklang des Laufes im Festzelt des Plattlinger Volksfest statt.

Autor: Christian Hamperl