WICHTIGE Infos zur Jahreshauptversammlung und zum Sportbetrieb

Die für den 5. April datierte Generalversammlung wird verschoben. Die morgen in den lokalen Medien veröffentlichte Einladung zur Jahreshauptversammlung ist gegenstandslos. Diese wurde bereits vor einigen Tagen an die Presse gegeben. Einen Ersatztermin wird es nach den Osterferien geben. Dieser wird an euch zu gegebener Zeit kommuniziert.

Vereinstrainings / Übungsstunden

Wir bitten unsere Abteilungsleiter aufgrund der von der WHO ausgerufenen Pandemie den vereinseigenen Trainings- und Übungsbetrieb für die kommenden Wochen bis einschließlich 19. April 2020 ruhen zu lassen. Der offizielle Spielbetrieb der meisten Sportarten wurde bereits von den jeweiligen Verbänden ausgesetzt beziehungsweise die aktuelle Saison für beendet erklärt

Zum Thema Vereinsveranstaltungen

Ebenso bitten wir unsere Abteilungsleiter die Vereinsveranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 abzusagen beziehungsweise für die Zeit nach Ostern neu zu terminieren.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Vereins ist ebenfalls bis zum 19. April 2020 geschlossen. Bei dringenden Rückfragen stehen die beiden Vorstände Thomas Emberger und Markus Schwarz und die jeweiligen Abteilungsleiter zur Verfügung.

Wir möchten uns für euer Verständnis für diese Entscheidungen bedanken. Grundsätzlich haben wir versucht, einen generellen Trainingsbetrieb zu ermöglichen, halten aber diesen nach Überlegungen und Abstimmgesprächen im Laufe dieses Tages für nicht zielführend, sondern eher widersprüchlich zu den bereits eingeleiteten Schutzmaßnahmen. Wir bitten euch die kommenden Wochen mit der nötigen Sorgfalt und Umsicht zu bestreiten und wünschen allen das Beste! Über die weitere Vorgehensweise werden wir euch noch zu gegebener Zeit informieren.

Mehr Information zum Coronavirus in Bezug auf Sport ist auch unter www.blsv.de zu finden.

Etwas Entschleunigung kann auch etwas Gutes im Schlechten sein!

Sportliche Grüße

Thomas Emberger
Vorsitzender

Markus Schwarz
Stellv. Vorsitzender

Sportabzeichenverleihung wird verschoben!

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

in den letzten beiden Tagen haben sich vermehrt Sportler bei uns beziehungsweise dem Sportabzeichenteam gemeldet und Bedenken bezüglich „Großveranstaltungen“ in Zusammenhang mit dem Coronavirus geäußert. Da uns die Gesundheit und das Wohlbefinden der Geehrten und der Ehrengäste am Herzen liegt ist die morgige Sportabzeichenverleihung abgesagt.

Die Verleihung wird im Sommer beziehungsweise voraussichtlich im Juni oder Juli nachgeholt.

Wir danken für Euer Verständnis!

Euer Sportabzeichenteam






Erweiterung des Trainerstabs bei den U12/U13 Volleyballern und ab März wieder „Schnuppertraining“

Nachdem sich die U12 als auch die U13 Mannschaft der TSV Volleyballer für die südbayerische Meisterschaft qualifiziert haben, welche im März 2020 stattfinden wird, beginnen nun bereits die Planungen für die nächste Volleyball-Saison. Aus beruflichen Grunden wird die bisherige Trainerin Ruth Waas nicht mehr wie in den letzten 4 Jahren gewohnt wöchentlich das Training für die Altergruppe 6 bis 9 Jahre leiten können. Als Unterstützung konnte der Cheftrainer dieser Altersklasse und stellvertretende Volleyball Abteilungsleiter Markus Hartmann die ambitionierte Sportlerin Bianca Mühlbauer engagieren, welche neben Volleyball auch leidenschaftlich Badminton spielt. Des Weiteren konnte der TSV-Vize Markus Schwarz angeheuert werden, welcher beim TSV Plattling auch als LAUF 10! Trainer und Sportabzeichenprüfer aktiv ist. Ebenso wird nach den Semesterferien ab 16. März Chiara Hausmann wieder aktiv mitwirken, welche derzeit in Deggendorf angewandte Sportwissenschaften studiert. Als zusätzliche Aushilfstrainerin hat sich Stephanie Preiß bereit erklärt ab und zu einzuspringen.

Die Trainingszeiten bleiben unverändert immer am Freitag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in der Turnhalle der Realschule (Halle 2). Für die Teilnehmer an den Jugendmeisterschaften bietet Markus Hartmann zusätzlich optional jeden Montag ein Spezialtraining an. Als Highlight vor dem offiziellen Saisonstart steht am 13./14. Juni die erneute Teilnahme am Netto-Regentalcup in Regenstauf an. Wie bereits in den Jahren zuvor ist hier die gemeinsame Teilnahme am Zeltlager geplant.

Damit die jüngste Alterklasse wieder Nachwuchs bekommt bietet die Abteilung Volleyball ab März für Mädchen und Jungs ab 6 Jahren wieder Schnuppertrainings an, welche parallel zum regulären Training am Freitag stattfinden. Wer Interesse hat kann hier einfach vorbeischauen und „Volleyball-Luft“ schnuppern. Die Teilnahme ist komplett unverbindlich. Nähere Informationen zur Abteilung Volleyball des TSV Plattling sind unter www.volleyball-plattling.de zu finden.

Bild (Trainer v. l.): Markus Hartmann, Ruth Waas, Bianca Mühlbauer, Markus Schwarz

Jahresrückblick und Planung der Deutschen Meisterschaft im Kanu Freestyle

Diesen Mittwoch traf sich die Kanuabteilung des TSV Plattling im Hotel zur Isar beziehungsweise im Bräustüberl zu Ihrer regulären Jahreshauptversammlung. Da erst im letzten Jahr Neuwahlen durchgeführt wurden, entfiel in diesem Jahr dieser Punkt. Der Abteilungsleiter Thomas Hinkel konnte unter anderem den stellvertretenden Vorsitzenen des TSV Plattling Markus Schwarz begrüßen. Als ersten Tagesordnungspunkt gab Thomas Hinkel einen Jahresrückblick auf das Jahr 2019. Ab März wurde jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr an der Isarwelle trainiert. Im Frühjahr als auch im Herbst wurde dazu auch die neu angeschaffte Scheinwerferanlage verwendet. Am 27. April 2019 fand in Plattling die Süddeutsche Meisterschaft und WM Qualifikation mit insgesamt 55 Teilnehmern statt. Anschließend fand der Kassenbericht des Schatzmeisters Jan Laudenberg statt. Die Hauptausgaben im letzten Jahr waren die Verbandsabgabe an den Bayerischen Kanu-Verband und die Gebäudeeinmessung der neuen Garage. Nach dem Rückblick wurde das Programm für das Jahr 2020 vorgestellt. Das wöchentliche Training bleibt wie gehabt am Mittwoch. Als Highlight wird in diesem Jahr am 22. und 23. Mai die Deutsche Meisterschaft im Kanu Freestyle in Plattling organisiert und durchgeführt. Es wird mit circa 60 – 70 Teilnehmern aus Deutschland gerechnet. Des Weiteren werden circa 10 Gäste teilnehmen, welche außerhalb der Wertung starten. Dieser Wettbewerb dient auch zur Qualifizierung für die Europameisterschaft. Diese findet in Paris statt. Zusätzlich wird es ein Standup Paddeln, unter Insidern nur kurz SUP genannt, geben. Dies ist allerdings abhängig vom Wetter und dem Wasserstand der Isar. Zusätzlich wird zu dem normalen Training und den Wettkämpfen an verschiedenen Wildwasserfahrten gemeinsam mit dem TV Passau teilgenommen. Die Detailplanung übernimmt hier Julius Schauf.

Nähere Information zur Deutschen Meisterschaft sind unter folgendem Link zu finden:
www.plattling-freestyle.com

Bild v. l. im Uhrzeigersinn: Michael Bumann, Daniel Dobmeier, Thomas Hinkel, Jan Laudenberg, David Ernst, Markus Schwarz und Rudolf Weber

Plattlinger U13 Volleyballer sind Niederbayerischer Vizemeister

Vergangenen Sonntag war die Abteilung Volleyball des TSV Plattling der Gastgeber für die Niederbayerische Meisterschaft der Altersklasse U13m. Nach insgesamt 4 Spieltagen spielten in der Endrunde der VSV Straubing, die Wilden Wespen Steinach, der TSV Niederviehbach und der TSV Plattling um den Niederbayerischen Meistertitel. In der U13 Mannschaft des TSV Plattling waren Benni Plab, Philipp Voss und Philip Schwarz aufgestellt. Krankheitsbedingt waren leider keine aktiven Ersatzspieler vorhanden. Trotzdem konnte sich die Mannschaft mit Ihrem Trainer Markus Hartmann gegen Niederviehbach und Steinach jeweils souverän in jeweils bereits 2 Sätzen durchsetzen. Lediglich beim Finalspiel gegen den VSV Straubing musste sich die Plattlinger Mannschaft geschlagen geben. Als Niederbayerische Vizemeister ist die U13 Mannschaft des TSV Plattling nun auch für die Südbayerische Meisterschaft am 14./15.03.2020 qualifiziert.

v. l. stehend: Benni Plab, Markus Hartmann, Philipp Voss
v. l. sitzend Philip Schwarz und Emil Schulz

Plattlinger U16 Volleyballer sind Niederbayerischer Meister

Die Jungs der Plattlinger Volleyballer reisten mit einem klaren Ziel nach Niederviehbach. Es sollte die Niederbayerische Meisterschaft perfekt gemacht werden. Die Gegner hießen an diesem Sonntag Landshut und Steinach. Es hätte auch ein Sieg gegen nur einer dieser Mannschaften gereicht, jedoch stand dies nie zur Debatte. Den Plattlinger Jungs war das aber natürlich nicht genug, und so siegten sie in beiden Spielen souverän mit 3:0. Letztendlich stand neben dem Meistertitel eine makellose Bilanz von 30 Punkte und 30:0 Sätze

Die beiden Trainer Tim Hartmann und Matthias Stein haben die Jungs gut auf die Saison vorbereitet. Gegenüber der letzten Saison wurden einige taktische Veränderungen vorgenommen. Jonas Fritz wurde als Zuspieler ausgebildet und hat sich sehr gut entwickelt. Jonas Hartmann, Zuspieler in der letzten Saison, wurde zum Außenangreifer und hat mit dieser neuen Aufgabe maßgeblichen Anteil am Erfolg. Neben ihm stand mit Kevin Neugebauer ein weiterer Außenangreifer zur Verfügung, der sich von Spiel zu Spiel gesteigert hat. Mittelblocker Maxi Plab, Leon Neustädter und Alexander Giegler waren für die schnellen Angriffe über die Mitte und für den Block verantwortlich. Sebastian Strauch und Jonas Waas waren als Diagonalspieler zur Stelle und haben ihre Aufgabe in allen Bereichen sehr gut gemacht.

Jugendleiter Markus Hartmann ist mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden: „Man merkt, dass die Jungs sehr fleißig trainiert haben gut eingespielt sind.“

Im Februar steht mit der Teilnahme an der südbayerischen Meisterschaft die nächste Herausforderung an, bei der sich die Jungs mit den Teams aus Schwaben und Oberbayern messen kann.

Autor und Bilder: Markus Hartmann