Sonniger LAUF 10! Abschlusslauf in Wolnzach

Am Freitag, den 13. Juli machten sich wieder über 24 Läufer der Lauftreffabteilung des TSV Plattling auf den Weg nach Wolnzach um mit knapp 4000 anderen Läufern den insgesamt schon 11. LAUF 10! Abschlusslauf zu absolvieren. In diesem Jahr wurden für den Transfer erstmals drei Kleinbusse organisiert, welche Anton Ebner, Fred Wohlleben und Stefan Breu fuhren. Für die Anmeldung und die Abholung der Startunterlagen war Katrin Waas zuständig.

Auch in diesem Jahr waren die TSV’ler mit Ihren hellblauen LAUF 10! Shirts sehr gut in der großen Menschenmenge zu erkennen. Erstmals seit Beginn der Veranstaltung starteten die Plattlinger Läufer im ersten Startblock und konnten bereits einige Sekunden nach dem Startschuss auf die 10 km Strecke gehen. Die Plattlinger Walker mit Thomas Spitlbauer als Trainer mussten sich aus sicherheitstechnischen Gründen im vierten Startblock einordnen. Den ersten Kilometer legten alle TSV Läufer gemeinsam zurück. Anschließend wurden sie durch die große Menge an Läufern etwas aufgeteilt. „Der Berg von Wolnzach“, welcher nach 3 km begann, hat bei sonnigen 26 °C Außentemperaturen die Distanz allerdings weiter erhöht. Auf der gesamten Strecke gab es reichlich Getränke und Verpflegungsstationen. Einige Anwohner kühlten die Läufer auch mit normalem Wasser aus Gartenschläuchen ab. Nach ca. 55 Minuten kam mit Stefan Breu der erste Läufer des TSV Plattling ans Ziel. Dicht gefolgt wurde er von Mühlbauer Thomas und Markus Schwarz, welche auch unter einer Stunde die 10 km absolvierten. Nach circa einer Stunde und 15 Minuten waren alle Läufer im Ziel beim Hopfenmuseum in Wolnzach angekommen. Ganz stolz war die Gruppe auch auf Ihren jüngsten Läufer Tilo Walter, welcher ebenfalls die 10 km einwandfrei meisterte. Nach dem Auffüllen der verbrauchten Körperenergie mit Wasser, Apfelstücken, Wassermelonen und Bananen ging es mit dem Shuttle-Bus zurück zum Startbereich beim Wolnzacher Gymnasium, da sich dort die Duschen zum Frischmachen befanden. Da die Plattlinger Läufer nicht nur laufen, sondern auf feiern können begab man sich erneut mit dem Shuttle-Bus hinauf zum Wolnzacher Marktplatz um den Abend beim großen Marktfest mit Livemusik und kulinarischen Köstlichkeiten ausklingen zu lassen.

Die Teilnehmer waren sich einig an der LAUF 10! Aktion der Abendschau des Bayerischen Rundfunks im nächsten Jahr wieder teilzunehmen. Viele möchten auch „dranbleiben“ und haben sich bereits für den Gäubodenvolksfestlauf am 15. August in Straubing angemeldet. Dort stehen 5 und 10 km Strecken zur Auswahl. Die Anmeldegebühr hier übernimmt für TSV Mitglieder die Abteilung Lauftreff. Zuvor findet allerdings nächsten Samstag, den 21. Juli um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Abteilung Lauftreff in der Geschäftsstelle des TSV Plattling statt. Alle Mitglieder der Abteilung Lauftreff als auch interessierte Läufer sind dazu recht herzlich eingeladen, so der Abteilungsleiter Christian Hamperl.

 

 

TSV-Rollis holen super Platzierungen in Aalen

Am 23.06. trafen sich Deutschlands beste Rollstuhltischtennisspieler zur Bundesrangliste in Aalen. Die Sportler wurden je nach Spielstärke in vier Klassen eingeteilt. Der Röhrnbacher Anton Pauli und der Passauer Josef Lerner starteten für den TSV Plattling in der Leistungsklasse 2. Gleich zu Beginn konnte Josef Lerner das vereinsinterne Duell gegen Anton Pauli mit 3:2 Sätzen glücklich für sich entscheiden. Josef Lerner belegte mit einer Bilanz von 6:2 Siegen den 3. Platz und Anton Pauli mit einer Bilanz von 4:4 Siegen den 4. Platz, von insgesamt 9 Teilnehmern. Josef Lerner verpasste um 1 Satz den Sprung auf den 2. Platz, der zum Aufstieg in die Leistungsklasse 1 berechtigt hätte. Außerdem starteten für den TSV Plattling in der Leistungsklasse 3 der Deggendorfer Jonas Reimer und der aus Benediktbeuern stammende Ralph Seifert. Auch sie mussten zu Beginn ein vereinsinternes Duell bestreiten, das Ralph Seifert ebenfalls glücklich mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Ralph Seifert belegte mit einer Bilanz von 9:1 Siegen den 2. Platz und Jonas Reimer mit einer Bilanz von 6:4 Siegen den 5. Platz, von insgesamt 11 Teilnehmern. Damit steigt Ralph Seifert in die Leistungsklasse 2 auf.

Autor: Rosemarie Kagerbauer

Basketball Schnuppertraining an der Grundschule

„Wow, ist der groß!“, so bestaunten die Plattlinger Grundschüler am vergangenen Donnerstag Center Kevin Reif von den Plattling Scorpions. Zusammen mit U12-Trainerin Olga Bacel und seinen Teamkollegen Max Jodeit und Robert Kellermeier gestaltet er einen Vormittag lang ein spannendes Schnuppertraining. In spielerischen Übungen brachten die TSV „Profis“ den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen des Basketballspiels näher: Dribbeln, Passen und Korbwurf. Mit großer Begeisterung und sichtbarer Freude versuchten sich die Kinder aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen im Umgang mit dem Ball. Am Ende erhielten die jungen Sportler eine süße Belohnung und waren sich einig: „Basketball ist super!“ Auch die Plattling Scorpions freuen sich über alle Mädchen und Jungen, die zum ihnen ins Training kommen möchten. Das Training für Kinder bis zu 12 Jahren findet jeden Freitag von 16-18 Uhr in der Plattlinger Grundschulturnhalle statt.

Das Bild zeigt Schülerinnen und Schüler der 4. Klassse mit (letzte Reihe v. l.) Olga Bacel, Kevin Reif, Max Jodeit und Robert Kellermeier

Autor: Robert Kellermeier

 

24. Karl-Weinberger-Karl-Sagerer Gedächtnislauf

Zu Ehren der ehemaligen Stadtsportverbandsvorsitzenden und Sportfunktionäre Karl Weinberger aus Plattling und Karl Sagerer aus Deggendorf veranstaltete der TSV Plattling zusammen mit dem Laufverein Deggendorf diesen Gedächtnislauf. Dieser Lauf fand heuer am 1. Juni zum 24. Mal statt und ging in diesem Jahr von Deggendorf nach Plattling.

Mit dabei war Staatsminister für Unterricht und Kultus Bernd Sibler, 1. Vorstand vom Laufverein Deggendorf Peter Pisinger und der Vorstand für Breiten- und Gesundheitssports des TSV Plattling Markus Schwarz.

Bei idealem Laufwetter wurde an der Technischen Fachhochschule in Deggendorf gestartet. Die Strecke ging über die Maximilianbrücke nach Fischerdorf, von hier auf dem Donaudamm Richtung Altholz. Hier war eine Verpflegungsstelle eingerichtet an der man seine Reserven auffüllen konnte.

Es wurde auf gut ausgebauten Wegen, meist auf dem alten Isardamm, abseits von Autolärm und -abgasen gelaufen. Weiter führte die Strecke an Scheuer und Holzschwaig zur zweiten Verpflegungsstelle bei Schiltorn. An diesem Punkt war nochmal eine Wasserstelle um hier nochmals seine Kräfte aufzufüllen.

Ziel war der Festplatz in Plattling der über Pankofen Mühle und Enzkofen angelaufen wurde. Es war eine Strecke von circa 12 Kilometer zu bewältigen. Es wurde darauf geachtet, dass nicht schneller als 6 min pro Kilometer gelaufen wurde. Nach dem Duschen fand der Ausklang des Laufes im Festzelt des Plattlinger Volksfest statt.

Autor: Christian Hamperl

6. Niederbayerische Meisterschaft in Hallenboccia 2018

Am 5.5.2018 fand das Inklusionsturnier in Straubing statt. Da hier auch „Fußgänger“ starten konnten, nahmen aus Plattling sechs Mannschaften teil. Insgesamt gingen 14 Mannschaften an den Start! Da es bei uns in der Abteilung Rollstuhlsport doch nur eine Nebensportart ist, mussten wir erkennen, dass die besser trainierten Mannschaften einfach besser im Spiel waren. Auch die Verwendung von Bällen mit verschiedenen Härtegraden machte uns zu schaffen. So konnte sich die beste Plattlinger Mannschaft gerade Platz 7 sichern. Unseren Vorsatz vom Vorjahr, dieses Jahr besser abzuschneiden konnten wir leider nicht einhalten! Aber nach dem Turnier ist vor dem Turnier und wir werden wieder das gezielte Training beginnen.

 

42. Deutsche Meisterschaft 2018 im Rollstuhltischtennis

4 Mitglieder des TSV Plattling Abteilung Rollstuhlsport nahmen erfolgreich an den 42. Deutschen Meisterschaften 2018 im Rollstuhltischtennis teil.

(erstes Foto von links Walter Kilger, Anton Pauli, Ralph Seifert und Josef Lerner)

Processed with Rookie Cam

Das hervorragend organsierte Turnier des TTC „Rot-Gold-Porz“ fand in der Turnhalle des Stadtgymnasiums in Porz bei Köln von 27.4. – 28.4.2018 statt.

Am Freitag 27.4.18 konnte Walter Kilger gleich seinen Doppelsieg von letzten Jahr in diesem Jahr erfolgreich verteidigen. Mit seinem Doppelpartner Grünkemeyer vom BSG Bielefeld gewann er in der Wettkampfklasse 1-2 den Deutschen Meistertitel ohne einen Satz abzugeben!

Auch Ralph Seifert und Anton Pauli schieden erst im Viertelfinale in der Wettkampfklasse 3-5 aus und erreichten einen guten 9. Platz.

Am Samstag 28.4.18 ging es dann um die Einzelplatzierungen. Hier musste sich Walter Kilger in der Wettkampfklasse 1 leider gegen seinen langjährigen Rivalen Holger Nikelis (zweimaliger Para-Olympic-Sieger) von RSC Köln geschlagen geben. Nach hart umkämpften Spielen konnte der sehr gute und disziplinierte Sportler Kilger den Vizemeistertitel nach Plattling holen.

In der WK 4 erreichten Josef Lerner den 6. Platz und Ralph Seifert den 7. Platz. Eine wesentliche Steigerung gegenüber des letzten Jahres und der Trainingsfleiß wurde hier belohnt. Vor allem konnten sich die beiden Sportler die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften 2019 bereits jetzt sichern. Es ist für sie kein erneutes Qualifikationsturnier für sie mehr nötig.

Anton Pauli erreichte in seiner auch sehr starken WK 5 den 9. Platz.

Das harte Training das ganze Jahr über hat sich gelohnt!

Anton Pauli hatte noch das Losglück und gewann unter den 73 Teilnehmern eine Reise ins Mary Sol SPA & Sport Hotel auf Teneriffa für 1 Woche Urlaub im Appartement für 2 Personen mit Halbpension.

Mit den Players Night und einem großen Buffet in der Aula des Stadtgymnasium Porz endeten diese 42. Deutschen Meisterschaften.

 

Das zweite Foto zeigt Walter Kilger bei der Siegerehrung im Doppel und das dritte Foto bei der Siegerehrung im Einzel!

Detailplanung des LAUF 10! Kurses und der Frühsommer-Lauftreff-Aktionen

Vergangenen Freitag traf sich die Vorstandschaft des Abteilung Lauftreff vom TSV Plattling um den anstehenden LAUF 10! Kurs und das Zusatzprogramm im Detail zu planen. Der Auftakt der 3. LAUF 10! Saison in Plattling ist am Montag, den 30. April ab 19 Uhr im Karl-Weinberger-Stadion. Die kostenlose Anmeldungen zum Kurs sind in den ersten Wochen jeweils vor den eigentlichen Trainingseinheiten bei Katrin Waas möglich, welche jeweils montags und donnerstag ab 19 Uhr 30 starten. Dies gilt auch für die vielen Feiertage im Mai. Das Training beinhaltet immer eine Aufwärmphase von circa 10 bis 15 Minuten, einem sich steigerndem Ausdauertraining mit Walking- und Laufintervallen als auch einer abschließender Cool-Down-Phase mit Dehnübungen. Als Trainer für die Walking-Gruppe haben sich Claudia Walter und Thomas Spitlbauer bereiterklärt. Die Läufer werden in verschiedenen Leistungsteams von Christian Hamperl, Fred Wohlleben und Markus Schwarz betreut. Wer kein Mitglied beim TSV Plattling ist, dem wird angeboten sich für 6 € eine BLSV Kurskarte zuzulegen um im Falle einen entsprechenden Versicherungsschutz zu haben.
Im Mai wird im Rahmen des LAUF 10! Kurses im Karl-Weinberger-Stadion von Sport Pauli eine mobile Laufanalyse durchgeführt. Die Teilnahme daran ist ebenfalls kostenlos und unverbindlich. Am Samstag, den 7. Juli findet ab 15 Uhr ein zweistündiges Ausdauertraining statt. Anschließend bestehen Duschmöglichkeiten im Stadion. Ab 18 Uhr findet für alle LAUF 10! Kursteilnehmer und die sonstigen Lauftreff-Mitglieder ein gemütlicher Grillabend vor dem Leichtathletik-Stüberl statt. Das allgemeine Abschlusstraining bzw. die Generalprobe findet am Montag, den 10. Juli ab 19:30 Uhr statt. Die große Finale ist wie gewohnt in Wolnzach und diesmal am Freitag, den 13. Juli. Auch in diesem Jahr ist wieder der Einsatz von Bussen geplant.

Zusätzlich zum normalen Lauf 10! Kurs beteiligt sich die Abteilung Lauftreff am Mittwoch, den 30. Mai am Volksfestauszug. Und am 1. Juni findet der traditionelle Karl-Sager-Karl-Weinberger-Gedächtnislauf statt. Start ist diesmal in Deggendorf um 17 Uhr an der Donaupromendate und Ziel ist das Plattlinger Volksfest. Im Spätsommer ist wieder ein Wanderausflug geplant. Aktuell steht die „Berndlalm“ bei Neukirchen in Österreich zur Diskussion. Bei Interesse kann man sich an Fred Wohlleben wenden.