4. Plattlinger Herbstlauf zur Verabschiedung der Sommerzeit

Seit 2016 veranstaltet die Abteilung Lauftreff des TSV Plattling jährlich Ende Oktober einen Herbstlauf. Letzten Samstag war es wieder soweit. Die Wetterbedingungen waren für die Läufer ideal. Es hatte angenehme 10 – 12 °C Außentemperatur bei Windstille und Hochnebel. Daher konnte der Abteilungsleiter Fred Wohlleben über 40 Läufer begrüßen. Unter den aktiven Läufern waren auch die Stadträte Reinhard Leuschner, Werner Zellner und Thomas Emberger. Ebenso waren einige Nachbarsportvereine wie LV Deggendorf und der Ski- und Radclub Otzing zahlreich vertreten. Des Weiteren gab es neben den vielen Läufern auch einige Walker und Kinder mit Fahrrädern.
Das dynamische Aufwärmprogramm übernahm wie in den letzten Jahren der TSV Vorsitzende Thomas Emberger. Anschließend starteten zuerst die 10 km Läufer. Die Vorläufer waren hier Fred Wohlleben und Thomas Mühlbauer, welche einen Schnitt von knapp über 5 min/km vorlegten. Als Schlussläufer fungierte TSV-Vize Markus Schwarz, welcher eine Gruppe von 6 Personen mit einem Schnitt von 6 min/km ins Ziel führte. Die 5 km Läufer betreute wie gewohnt Christian Hamperl.
Im Zielbereich gab es durch das Küchenteam um Claudia Walter und Markus Krieger warem Tee, Wasser, Obst und Müsliriegel. Ebenso bestanden in der Dreifachturnhalle Duschmöglichkeiten. Nach diesem Lauf blickt die Abteilung Lauftreff bereits auf den traditionellen Silvesterlauf, welcher in diesem Jahr bereits zum 52. Mal stattfindet.

Mehr Bilder gibt es in unserer Galerie zu finden.

Hallenboccia & Inklusion

Am Samstag, 19.10.2019, trafen sich in Straubing 12 Mannschaften zum 2. Freundschafts-Wanderpokal-Turnier in Hallenboccia. Das Turnier fand unter dem Motto der Inklusion statt. So messen sich hier Gruppen mit Menschen mit und ohne Behinderung. Auch die Rollstuhlsportgruppe des TSV Plattling war mit einer Mannschaft vertreten. Eingeteilt in zwei Gruppen, starteten die Rollis schwach, konnten aber dann doch zwei Siege gegen RSBG Neutraubling und VSV Straubing 3 erringen. Gegen die später Erstplatzzierde Mannschaft RBA Neumarkt 1 gab es eine knappe Niederlage von 5 zu 6 Punkten. Als 4. In der Gruppe 1 gingen sie in die Zwischen- und Endrunde. Nach einem Sieg gegen VSV Straubing 4, mussten sie das letzte Spiel an RBA Neumarkt 2 abgeben. Letztlich konnten sie sich aber einen 6. Platz in der Endabrechnung sichern. Weiter nahmen noch Mannschaften des BVSV Regensburg, BVS Weiden, FC Gottfrieding und die integrative Jugend teil. Straubing startete insgesamt mit vier Mannschaften und Neumarkt mit zwei. Rundum war es wieder ein gelungener Turnierablauf.

(v. l. Rosemarie Kagerbauer, Anton Friedl und Otto Vilsmaier)

Autor und Bild: Rosemarie Kagerbauer

Lauftreff erkundet Hausberge

Bereits im August plante die Abteilung Lauftreff des TSV Plattling mit dem Abteilungsleiter Fred Wohlleben die mittlerweile traditionelle Herbstwanderung, welche grundsätzlich bei jedem Wetter stattfindet. Da viele Plattlinger zwar jeden Tag die Berge des Bayerischen Waldes sehen, aber die wenigsten den Blick von den Bergen nach Plattling kennen, waren die „Hausberge“ Geißriegel und Kreuzfelsen das Ziel der diesjährigen Wanderung. Der TSV-Vize Markus Schwarz ging die Wanderroute bereits vor drei Wochen mit seinen beiden Kindern, der Antonia und dem Philip ab um eine realistische Wanderzeit zu ermitteln. Vergangenen Samstag bot sich das perfekte Wanderwetter um im Team zu starten. Knapp ein Dutzend der Lauftreff-Freunde machten sich morgens um 10 Uhr nach der Begrüßung durch den 2. Abteilungsleiter Christian Hamperl in Rohrmünz am Wanderparkplatz auf den Weg Richtung Loderhart. Zuerst ging es steil bergauf zum Sattel zwischen Dreitannenriegel und Geißriegel. Nach einem kurzen Abstecher zum Hubertusbrunnen begab sich die Truppe mit gutem Orientierungssinn zum Geißriegel, welcher 1043 m hoch ist und mit keinem markierten Wanderweg zu erreichen ist. Unterwegs fanden die Wanderer mehrere essbare Pilze als auch ein großen Ameisenhaufen. Ab nun ging es relativ flach beziehungsweise leicht bergab zum Kreuzfelsen. Von hier gab es bei sonnigen Wetter einen herrlichen Ausblick auf ganz Niederbayern. Am Horizont konnte man auch ganz leicht die Alpen erkennen. Ebenso war Plattling durch den rauchenden Südzuckerturm auszumachen. Kurz nach 12 Uhr erreichten die Lauftreff-Freunde das Berghaus Loderhart, welches durch die Naturfreunde Deutschlands bewirtschaftet wird. Die Plattlinger hatten hier natürlich eine exklusive Bewirtung durch Ihre LAUF 10! Teilnehmerin und ehemalige Pankofnerin Susi Tuschl, welche mit Ihrem Team an diesem Wochenende Dienst auf der Hütte hatte. Nach einer deftigen Mittagspause began der Abstieg, welcher gegen 15 Uhr wieder in Rohrmünz endete.

Erfolgreiche Teilnahme des TSV Plattling am 37. Gäubodenvolksfestlauf

Mit insgesamt 11 Läufern ging der TSV Plattling mit der Abteilung Lauftreff beim 37. Gäubodenvolksfestlauf in Straubing an den Start. Bei idealen Wetterbedingungen um die 20 °C Außentemperatur und Sonnenschein war die Vorfreude bereits sehr groß. Um 8:35 Uhr starteten die Mädchen der Altersklasse U8 und U10 zu ihren 400 m Rundkurs um das FTSV Straubing Stadion. Hier ging die jüngste Läuferin des TSV Plattling Antonia Schwarz an den Start und errang mit ihrer persönlichen Bestzeit von 2:11 min den 7. Platz. Kurz darauf starteten die Jungen der Altersklasse U8 und U10. Hier platzierte sich souverän Philip Schwarz ebenfalls mit seiner persönlichen Bestzeit von 1:17 min den 2. Platz. Beim Hauptlauf über die 10 km gingen von der Abteilung Lauftreff bei den Damen Claudia Walter, Irene Spanner und Katrin Waas an den Start. Bei den Herren starteten der Abteilungsleiter Fred Wohlleben, Thomas Mühlbauer, Christian Hamperl und der TSV-Vize Markus Schwarz. Die Bestzeit für den TSV Plattling lief Fred Wohlleben mit 45:30 min. Claudia Walter erreichte mit einer Zeit von 52:14 min in der Altersklasse W35 den sensationellen 3. Platz. Beim 5 km Hobbylauf starteten für den TSV Plattling Anton Ebner und Andreas Frodl. Beide kamen nach knapp einer halben Stunde ins Ziel. Anton Ebner konnte sich bei der anschließenden Verlosung noch über eine neue Laufmütze für den Winter freuen. Frisch geduscht machten sich die meisten der Läufer noch auf den Weg zum Gäubodenvolksfest und ließen den erfolgreichen Sporttag ausklingen.

TSV-Rolli erst Bayerischer Meister, dann Deutscher Vizemeister

In Oggersheim/Ludwigshafen fand die Deutsche Kegelmeisterschaft Classic des Deutschen Behindertensportverband e.V. statt. Erstmals nahm Josef Lerner in der Wettkampfklasse 7 für die Rollstuhlsportgruppe des TSV Plattling an diesem Einzelwettbewerb teil. Bei seinem Debüt musste er „Lehrgeld“ bezahlen. Es wird auf 2 Bahnen mit jeweils 50 Schüben gekegelt, mit jeweils 20 Minuten Zeitvorgabe. Ohne Begleit- bzw Hilfsperson, die ihm die Kugel anreicht und gegen das Zeitlimit, war ein konzentriertes und fehlerfreies Kegeln nicht möglich. Trotz dieser Umstände wurde der Niederbayer Deutscher Vizemeister im Rollstuhlkegeln. Zuvor konnte Josef Lerner in Regensburg den Bayerischen Meistertitel feiern, der zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigte.

Autor und Bild: Rosemarie Kagerbauer

12. LAUF 10! Abschlusslauf in Wolnzach

Zum vierten Mal in Folge nahm der TSV Plattling am großen LAUF 10! Abschlusslauf in Wolnzach teil, welchen der Bayerische Rundfunkt mittlerweile zum 12. Mal veranstaltet hat. Von den über 60 Plattlinger LAUF 10! Teilnehmern haben sich gestern 26 Läufer auf den Weg nach Wolnzach gemacht. Die Organisation übernahm Katrin Waas. Als Fahrer für die drei Kleinbusse der Firma Zizler aus Otzing wurde der Lauftreff-Leiter Fred Wohlleben, der TSV-Vize Markus Schwarz und Thomas Mühlbauer eingeteilt. Trotz sehr starken Regens bei der Hinfahrt und bei der Ankunft in Wolnzach wurde die Wolkendecke bis zur Startaufstellung immer lichter und der Lauf konnte bei angenehmen Temperaturen von ca. 20 – 25 °C durchgeführt werden. In diesem Jahr hatten wir sogar ein Geburtstagskind dabei: Tilo Walter feierte seinen Eintritt in die Erwachsenenalter.

Mehr Bilder vom Abschlusslauf sind in unserer Galerie zu finden.

Teilnahme am Feuerwehrfest

Am kommenden Sonntag beteiligen wir uns am 125-jährigen Gründungsfest der FFW Pielweichs.

Treffpunkt 8:00 Uhr an der Kreuzung Fichten-/Kirchstraße und Alte Dorfstraße um offiziell vom Festverein zum Festplatz abgeholt zu werden.

Die Platzreservierung im Zelt ist im „grünen Bereich“).

Um 9:30 Uhr stellen wir uns zum Kirchenzug auf. Wir sind hier im Zug 4 – Platz 57.

25. Karl-Weinberger-Karl-Sagerer Gedächtnislauf

Ein kleines Jubiläum gab es beim diesjährigen Gedächtnislauf, welcher am Freitag, den 28. Juni, bei sehr warmen Wetter von Plattlinger Stadion zum Deggendorfer Stadtplatz geführt hat. Der Abteilungsleiter des TSV Lauftreffs Fred Wohlleben konnte neben den zahlreichen Läufern den Vorsitzenden des LV Deggendorf Peter Pisinger und den stellvertretenden TSV Vorsitzenden Markus Schwarz zum Lauf begrüßen. Des Weiteren konnte der „Deutschlandläufer“ Frank Reichl begrüßt werden. Die Strecke führte wie alle zwei Jahre am alten Isardamm bis nach Fischerdorf um die Donau zu überqueren. Dazwischen gab es zwei Getränkestationen, welche durch Elke Brandl und Thomas Spitlbauer organisiert wurden. In diesem Jahr ging es allerdings zum ersten Mal bei der Friedenseiche weiter Richtung Stadtplatz. Offizielles Ziel war das Alte Rathaus bzw. der dahinter befindliche Stadtbrunnen. Nach dem Duschen in der Grundschul-Turnhalle Angermühle wurde noch bis zum späten Abend bei der Knödelwerferin über das Laufen fachgesimpelt.