Jugendliche Sporttalente 2016 in Moos ausgezeichnet

Die Bayerische Sportjugend (BSJ) im Kreis Deggendorf verlieh am 17. März 2017 an jugendliche Spitzensportler des Landkreises Deggendorf zum 16. Mal die Auszeichnung „Sporttalent“. Aus der Abteilung Leichtathletik des TSV Plattling wurden sechs Sportler für die Verleihung nominiert. Die Abteilung gratuliert den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern auf das herzlichste:

  • Tanja Huber
  • Paul Martel
  • Elina Nebl
  • Franziska Reiner
  • Anna-Lena Schärfke
  • Selina Straßberger

„Krapfen-Lauf“

In diesem Jahr beteiligt sich zum ersten Mal die Abteilung Lauftreff mit einer neuen Aktion am Plattlinger Faschingsmarkt, welcher am Faschingsdienstag von 12 bis 18 Uhr stattfindet. Die Idee kam beim Jahres-Auftakt-Essen letzten Samstag im Leichtathletik Stüberl auf und wurde gleich grob geplant. So konnte bei der gestrigen Vorsprechung des Faschingsmarktes das Konzept dem Stadtsportverband, welcher den Faschingsmarkt organisiert, präsentiert werden.

Was wird geboten? circa 200 m Rundkurs auf der abgesperrten B8 zwischen der Stadtpfarrkirche St. Magdalena (Startpunkt) und Apollo Optik / Optik Ehbauer (Wendepunkt)
Wer darf daran teilnehmen? jedes kostümierte Kind zwischen pauschal gesagt 0 und 12 Jahren
Zielprämie: ein frischer, leckerer Faschingskrapfen

Anmeldung ab 14 Uhr beim Start-/Zielbereich
Startzeit für alle Altersklassen um 15 Uhr

Rollstuhl trifft Motorrad – Inklusion der besonderen Art

Am 14. Januar 2017 traf sich die Abteilung Rollstuhlsport in Gotteszell bereits zum 27. Mal zum Freundschaftsturnier mit den Motorradfreunden Gotteszell.

Neben dem Schirmherrn, 1. Bgm. Fleischmann Schos, dem Altbürgermeister Meindl Max sowie dem VDK-Geschäftsstellenleiter und Behindertenbeauftragten des Landkreises Regen, Helmut Plenk wurde die Rollstuhlsportgruppe aus Plattling im Namen der Motorradfreunde Gotteszell herzlich begrüßt werden.

Das 27. Aufeinandertreffen in Folge, darauf sind die Motorradfreunde Gotteszell als Veranstalter sichtlich erfreut und stolz.
Die Veranstaltung ist fest verankert im Gemeinde-Terminkalender.
Inklusion der besonderen Art wird in Gotteszell jährlich gelebt, das zeigen auch die vielen Besucher, die diesem Event den nötigen Rahmen verleihen.

Auch dieses Jahr konnte der Gewinner den wunderschönen Glas-Wanderpokal, den der Behindertenbeauftrage Plenk 2012 stiftete, für 1 Jahr mit nachhause nehmen.

Beginn war um 09:00 Uhr und Ende um 16:30 Uhr.
Es gab wieder sehr spannende und anspruchsvolle Matches, wobei das gesellschaftliche Beisammensein deutlich im Vordergrund stand.
Es waren 42 Teilnehmer am Start, eingeteilt in 7 Gruppen.

Erstmal konnte sich Zeidler Maximilian von der Tischtennissparte des SV Gotteszell in die Siegerliste eintragen. Er bezwang nach einem spannenden Match Josef Lerner von den Plattlinger Rollis mit 3:0
Und sicherte sich somit den Siegerpokal und erstmals auch den Wanderpokal.

Auch im nächsten Jahr wolle man diese Tradition selbstverständlich fortsetzen.

Skigymnastik erfolgreich in die Saison 2016/17 gestartet

Mittlerweile fand bereits zum sechsten Mal die Skygymnastik unter der Leitung von Harald (Harry) Bernauer statt. Selbst während der „Weihnachtsferien“ fanden sich zahlreiche Anhänger des Wintersports im „Trockentraining“ zusammen. Obwohl jeder sehnsüchtig auf die weiße Pracht von oben wartet wird bereits vorab fleißig trainiert, damit bei der ersten wirklichen Skifahrt keine Verletzungen oder ein Muskelkater die Folge sind. Das Training beginnt immer mit leichten Aufwärmübungen, gefolgt von einem kurzen 5 – 10 Minuten Aufwärmlauf, anschließend Koordinations-, Kraft- und Dehnübungen und als Abschluss eine 120 Sekunden „Abfahrt“.

Wer Interesse hat an der Skigymnastik teilzunehmen kann im neuen Jahr ab 4. Januar immer mittwochs von 20:00 bis 21:30 in der Grundschulturnhalle vorbeischauen (Umkleide 1 für die Damen und Umkleide 2 für die Herren). Neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen.

img_9838 img_9839 img_9841

„Rumpf ist Trumpf“

Die Abteilung Lauftreff unter der Leitung von Christian Hamperl bietet nun für die Wintermonate bis einschließlich Ende März ein Spezialtraining an. Dieses steht unter dem Motto „Rumpf ist Trumpf“. Dabei soll die Grundfitness für das Lauftraining auch in den Wintermonaten erhalten bleiben. Es werden hier gezielt Kraft- und Dehnübungen durchgeführt, welche beim reinen Laufen meist nicht so intensiv durchgeführt werden. Ebenso ist effizientes und schonendes Laufen auch nur mit einem trainierten Rumpf beziehungsweise durch „Core-Training“ möglich.

Wo? TSV Gymnastikraum, Lagerhausstraße 17a (3. Stockwerk bzw. ganz oben) in Plattling (Nähe Bahnhof)
Wann? Ab 6. Januar wieder, jeden Freitag zwischen 19 und 20 Uhr
Wer? Es sind alle Lauffreunde eingeladen.
Trainer? Fred Wohlleben

Anbei ein Bildausschnitt vom heutigen Training:

img_0937_1

Sonniger 1. Plattlinger Herbstlauf

Am gestrigen Samstag fand zum ersten Mal ein Plattlinger Herbstlauf statt, da es um diese Jahrzeit im Landkreis Deggendorf keinen größeren Publikumslauf gibt. Der Veranstalter war die Abteilung Lauftreff. Nachdem es am Vormittag immer wieder geregnet hatte wurde pünktlich zum Start des Laufes das Wetter von Minute zu Minute besser. So konnte um 15 Uhr der Lauftreff-Leiter Christian Hamperl bei herrlichem Sonnenschein und ca. 12 °C Umgebungstemperatur um die 60 Läufer und Walker vor der Dreifach-Turnhalle begrüßen. Neben dem 3. Bürgermeister Franz Geisberger konnten auch die Stadträte Reinhard Leuschner und unseren Thomas Emberger begrüßen. Ebenso waren zahlreiche Sportler aus der näheren Umgebung wie vom TSV Natternberg oder vom LV Deggendorf zu uns nach Plattling gekommen.

Nach einem kurzen Warm-Up durch Markus Schwarz wurden drei Teams auf die Lauf- bzw. Walking-Strecke geschickt:
10 km Laufen angeführt von Fred Wohlleben, welcher mit einem 5:30 min/km Schnitt richtig Tempo vorgab. Schlussläufer war hier Christian Hamperl.
5 km Laufen angeführt von Claudia Walter und Schlussläuferin Elke Brandl und Thomas Spitlbauer
8 km Walken angeführt von Rosemarie Bonholzer

Nach der sportlichen Betätigung gab es für die Sportler neben Wasser und Tee ebenfalls Bananen und Äpfel. Hier hat sich das Team um Nicole Ebner sehr liebevoll um das Wohl der Sportler gekümmert. Nach dem 1. Plattlinger Herbstlauf waren sich die Organisatoren sicher, dass weitere Laufveranstaltungen in Plattling folgen werden.

Bilder sind in unserer Gallerie zu finden.

Regionalliga Süd Ost Spieltag im Rollstuhl Tischtennis in Plattling

Nach mehreren Jahren Pause, hat die Abteilung Rollstuhlsport des TSV Plattling am Samstag, 22.10.16, wieder einmal einen Spieltag für die Regionalliga Süd Ost im Rollstuhl Tischtennis ausgerichtet. Es wurde der Meister für 2016/2017 ermittelt.

Da nur 4 Mannschaften gemeldet waren (TTC Halle, RSV Bayreuth 4, Plattling 2 und Plattling 3) wurde die Hin- und Rückrunde an einem Tag ausgetragen.

Nach hart umkämpften Spielen konnte sich am Ende die 2. Mannschaft aus Plattling (Jürgen Weber, Jonas Reimer und  Walter Kilger) den Sieg knapp vor dem TTC Halle sichern. Lediglich das Satzverhältnis entschied. Mit 10:2 Punkten und einem Satzverhältnis von 22:8 Spielen.

Der Meistertitel berechtigt nun für das Qualifikationsturnier zum Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Die 3. Mannschaft konnte zwar nur den 4. Platz erreichen (Franz Kiermeier, Robert Tietze,  Martin Reiner, Walter Bumberger und Rosemarie Kagerbauer), allerdings spielen in der Regionalliga alle Spieler mit unterschiedlichen Behinderungen in einer Klasse und hier sind einfach große Leistungsunterschiede. Deshalb kann sich auch diese Leistung sehen lassen.

Platz 2 ging an den TTC Halle mit ebenfalls 10:2 Punkte und einem Satzverhältnis von 21:9 Spiele.
Platz 3 belegte der RSV Bayreuth 4, mit 4:8 Punkte und 14:16 Spiele.
Platz 4 belegte die RSG-TSVPlattling, mit 0:12 Punkte und 3:27 Spiele.

Auch möchte sich die Abteilung Rollstuhlsport sich ganz herzlich bei allen ihren Mitgliedern, beim REWE-Markt Osterhofen sowie der Fa. Kopfermann in Passau für die gute Unterstützung bedanken.

meister-regionalliga-2016_17

Von links; Reimer Jonas, Kilger Walter, Weber Jürgen

Saisonauftakt in der 2. Bundesliga

Anton Pauli und Ralph Seifert aus der Abteilung Rollstuhlsport waren erfolgreich beim 1. Spieltag der 2. Bundesliga im Rollstuhltischtennis in Koblenz.
Mit zwei Siegen und einer Niederlage  können sie sehr zufrieden sein. Und dies obwohl Anton Pauli mit 2 geplatzten Reifen im Rollstuhl sehr eingeschränkt war.
Verloren hat Anton nur gegen den Weltranglistenvierten und Silbermedaillen-Gewinner von Rio, Thomas Brüchle und Ralph gegen Charly Weber (Bronze in Barcelona).
Auch im Doppel waren sie hier unterlegen gegen den Meisterschaftsfavoriten.
Klare Siege erreichten sie gegen VFL Sindelfingen und auch Spiel drei konnten sie für sich entscheiden.
Der nächste Spieltag findet im November in Bayreuth statt.

14206049_1784320048449170_4488388291454521786_o-002

Beteiligung an Niederbayerischen Meisterschaften in Hallenboccia

Am Samstag, 24.9.2016 haben sich 2 Mannschaften (je 3 Personen) vom TSV Plattling, Abteilung Rollstuhlsport, nach Straubing aufgemacht, um an den niederbayerischen Meisterschaften  in Hallenboccia teil zu nehmen.

Plattling 1 mit Franz Kiermeier, Robert Tietze und Ramona Schönberger, Plattling 2 mit Anton Friedl, Walter Bumberger und Rosemarie Kagerbauer.

Hallenboccia wird hier in gemischten Gruppen von Behinderten und Nichtbehinderten gespielt. Veranstalter ist der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bezirk Niederbayern.

10 Mannschaften kämpften um den Sieg. Da Boccia nicht die „Hauptsportart“ im Trainingsbetrieb ist, konnten wir mit dem erreichten 6. Und 8. Platz sehr zufrieden sein.

dscf5620 dscf5625 dscf5658